SprachheillehrerIn

Für Schüler und Schülerinnen mit Sprachauffälligkeiten
besteht die Möglichkeiteiner speziellen Betreuung
durch eine Sprachheillehrerin.

Aufgabe der Sprachheilpädagogik ist es, Kinder mit
Sprach-, Sprech-, Redefluss - und Stimmstörungen so
zu fördern, dass eine aus der Sprachstörung
erwachsende Beeinträchtigung im persönlichen,
sozialen, schulischen und beruflichen Lebensbereich
verhindert wird.

Im Sprachheilkurs sollen jene Schülerinnen und Schüler sprachheilpädagogisch
gefördert werden, die im Rahmen des im Lehrplan vorgeschriebenen Lernziels
Deutsch – Sprechen und Sprache) nicht im erforderlichen Ausmaß von der
Lehrerin/ dem Lehrer gefördert werden können.

Alle Schüler und Schülerinnen der ersten Schulstufe werden nach Schulbeginn
einer Sprachheillehrerin vorgestellt.
Wenn eine Sprachauffälligkeit festgestellt wird,  werden die Eltern kontaktiert
und über das Angebot des Sprachheilunterrichts informiert.
Der Sprachheilkurs findet im Rahmen des Unterrichts statt.