BeratungslehrerIn

Für SchülerInnen mit besonderen Bedürfnissen gibt es
die Möglichkeit einer speziellen Betreuung durch die
Beratungslehrerin.
Besondere Bedürfnisse zeigen sich bei Kindern deutlich
sichtbar durch lautes, aggressives Verhalten, weniger
deutlich erkennbar sind stille und introvertierte
Verhaltensmuster.

Die Beratungsarbeit umfasst folgende Bereiche:

  • Betreuung von SchülerInnen mit Verhaltensproblemen im
    Kontakt mit LehrerInnen, MitschülerInnen
  • Elterngespräche: Klären der Situation, Beratung, Vermittlung
  • Kontakte, Vermittlung an andere psychosoziale Stellen und
    therapeutische Institutionen.

Die Dauer der Betreuung erstreckt sich über einen individuellen Zeitraum und
findet während des Unterrichts statt. Die Inhalte von Beratungsgesprächen
unterliegen der Schweigepflicht und werden streng vertraulich behandelt. Die
Kontaktaufnahme zur Beratungslehrerin kann durch das Kind selbst, durch die
DirektorIn/LehrerIn oder durch die Eltern erfolgen.